Bratsche

Matthias Wähner

Von September 2018 bis Februar 2019 war ich Stipendiat in der Dualen Orchesterakademie Thüringen. Sogar in dieser relativ kurzen Zeit habe ich sehr viele interessante und wichtige Erfahrungen machen können.

Ein ganz besonderes Highlight war der Einbezug in den regulären Orchesterdienst in der wunderbaren Jenaer Philharmonie – dem Herzstück der Ausbildungseinrichtung in Bezug auf die Praxiserfahrung im Profiorchester, mit der ich im Dezember eine eindrucksvolle Chinatournee miterleben durfte. Darüber hinaus boten mir die Workshops bei renommierten Dozenten wie z.B. Kristin Guttenberg (mentales Probespieltraining) oder Anne Kussmaul (Musikmoderation) ein tieferes Verständnis, nicht nur in Bezug auf das praktische Orchesterspiel. Der Einzelunterricht bei dem Solobratscher Christian Götz hat mich auf die Orchesterproben und die Probespiele optimal vorbereitet.

Von diesen Erlebnissen werde ich, in der nun vor mir liegenden Zeit bei den Thüringer Symphonikern Saalfeld-Rudolstadt noch lange zehren.

Ich kann die DOT einem jeden Musikstudenten nur wärmstens ans Herz legen, da sie sich im Vergleich zu anderen Orchesterakademien in ihrer Fülle an Weiterbildungsangeboten und ganz besonders der Tatsache, dass ihre Stipendiaten sowohl in einem reinen Konzertorchester als auch an einem Mehrspartenhaus eingesetzt werden, durch ein besonders breitgefächertes Ausbildungskonzept auszeichnet.

Alumni

Anna Marila
Anna Marila
Yuchen Tao
Yuchen Tao
Matthias Wähner
Matthias Wähner
Anna Zaubzer
Anna Zaubzer